Medien, Kunst und Industrie

In dem vielseitigen Fachbereich wird die Tarifpolitik unterschiedlicher Branchen koordiniert.

Hier geht es um Industriebetriebe und industrielle Dienstleistungen, um den Bereich Verlage, Druck und Papier, Künstler und Kulturschaffende sowie Medien. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), der Verband deutscher Schriftsteller (VS) und der Verband der Übersetzer (VdÜ) gehören dazu. In den Tarifrunden für die Druckindustrie und die Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen haben die Betroffenen beider Branchen 2011 gemeinsam gestreikt, um ihre Forderungen durchzusetzen.

Für Anliegen, Anfragen oder Informationen sind wir für Euch in Neubrandenburg Tel. 03 95 - 56 39 88 0 oder Greifswald Tel. 0 38 34 - 54 10 bzw. per eMail unter bz.nb-hgw@verdi.de erreichbar.

Fachbereich 8

Weitere Informationen findet Ihr auch hier:

Landesfachbereich weiter... Bundesfachbereich mehr...
  • 1 / 3
fallback image
©

Tarifverhandlung Zeitungsredaktionen – ver.di fordert Festbetrag von 200 Euro, Zeitungsverleger bieten Nullrunde für 2022 an

fallback image
©

ver.di begrüßt Verleihung des Friedensnobelpreises an Medienschaffende – starkes Signal für die Pressefreiheit weltweit

ver.di Kampagnen