Pressemitteilungen

Tarifeinigung am KKH Demmin

Tarifeinigung am KKH Demmin

Tarifeinigung am KKH Demmin - 2,5% mehr Gehalt ab 1.4.2020 26.03.2020

(Demmin) Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di nimmt das Angebot des Arbeitgebers an. Das bedeutet 2,5% mehr Gehalt für alle Beschäftigten, ausgenommen Ärzte, am KKH Demmin. Der Tarifvertrag läuft bis 31.12.2020 und ermöglicht damit neue Verhandlungen in absehbarer Zeit.

Die Gewerkschaft und ihre Mitglieder forderten die vollumfängliche Anwendung des Tarifvertrages Öffentlicher Dienst (TVöD) und die schrittweise Anpassung der Gehälter an das Niveau TVöD. Dafür haben die Beschäftigten in den letzten Wochen intensiv nicht nur bei ihrem Arbeitgeber, sondern auch bei den Abgeordneten des Kreistages Mecklenburgische Seenplatte geworben, welcher Gesellschafter des Krankenhauses ist. Den Beschäftigten geht es dabei vor allem um die Gleichbehandlung zu den Beschäftigten in anderen kommunalen Krankenhäusern.

„In Demmin bleibt es in Zeiten der Corona-Pandemie nicht nur bei wertenschätzenden Worten für die Beschäftigten in den Krankenhäusern, wie wir sie täglich in den Medien hören. Mit der Tarifeinigung ist uns eine finanzielle Entwicklung und Absicherung für die Beschäftigten gelungen.“, kommentiert die ver.di Verhandlungsführerin Martina Hartung die Tarifeinigung.

Auch der Geschäftsführer Kai Firneisen äußert sich positiv zu dem Ergebnis. Er habe mit großer Erleichterung die Nachricht von ver.di über die Annahme des Angebotes aufgenommen und freue sich, in diesen für Krankenhäuser sehr schweren Zeiten, für die Mitarbeiter ein positives Signal setzen zu können.

 

Kontakt für weitere Auskünfte: Martina Hartung, 0160 / 902 660 67

Pressekontakt

V.i.S.d.P.:
 
Steffen Kühhirt
Landesfachbereichsleiter
 
ver.di Landesbezirk Nord
Fachbereich Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
Hüxstr. 1 ; 23552 Lübeck
 
Tel.: 0451 / 8100-801
Fax:  0451 / 8100-888
Handy: 0170-5749719
Email:  steffen.kuehhirt@verdi.de